Kann man Autoimmunerkrankungen heilen? // FLASHBACK FRIDAY

Dieses Video ist von April 2017 und es dreht sich alles um Autoimmunerkrankungen und die Frage, ob man diese heilen kann. Dabei muss man natürlich differenzieren um welche Krankheit es sich handelt. Sei es ein Hashimoto, eine rheumatoide Arthritis oder ein Typ-I- Diabetes. Die Resultat sind da leider von Krankheit zu Krankheit unterschiedlich, aber auch von Mensch zu Mensch variieren sie. Man kann aber bei vielen Autoimmunerkrankungen eine menge Verbesserung erlangen, wenn man sich vollwertig, fettarm und pflanzlich ernährt. Nun aber viel Spaß mir diesem FLASHBACK FRIDAY


Hier geht's zum Raus aus der Lustfalle MEMBER-Bereich: https://elopage.com/s/foodismedicine/raus-aus-der-lustfalle-membership

Hier zum Raus aus der Lustfalle-Selbstlernkurs: https://elopage.com/s/foodismedicine/raus-aus-der-lustfalle-online-esssucht-programm-diy

Den 21-Tage Raus-aus-der-Lustfalle Food Plan gibt's hier: https://elopage.com/s/foodismedicine/raus-aus-der-lustfalle-foodplan


Willst du mehr erfahren?
Einfach E-Mail eintragen und Newsletter abonnieren!



Transkript des Beitrags:

Hi herzlich willkommen heute zu einer Frage in einer Nachricht, die ich über Facebook bekommen habe und zwar von Steffi aus meiner Raus aus der Raus aus der Lustfalle Facebook Gruppe die mich gefragt hat: Kann man Schilddrüsenüberfunktion wieder wegbekommen? Kann man Hashimoto zum Stillstand bringen? Und ich kann gerne ein Video drüber machen - daher sind wir hier - weil das eine interessante Frage ist, auch, wenn da keiner wirklich eine Antwort drauf weiß. Ich gebe euch den Ansatz meiner Antwort darauf.

 Ja, Hashimoto und Morbus Basedow. Das eine ist eine Überfunktion der Schilddrüse – Morbus Basedow und die Unterfunktion der Schilddrüse ist Hashimoto. Letzten haben besonders junge Frau. Keiner weiß wieso. Also, nicht wirklich. Es ist eine Autoimmunerkrankung,  das heißt der Körper sorgt dafür, dass das eigene Körpergewebe als fremd erkannt wird und angegriffen wird und dann werden die Zellen zerstört und dann funktioniert das Organ nicht mehr. In dem Fall die Schilddrüse. 

Kann man da was machen?

Ich weiß nicht ob ich da ausholen soll oder nicht. M Ich habe lange Zeit gedacht ich habs nicht verstanden und ich hab auch mehrere Leute in der Uniklinik gefragt zum Thema Autoimmun-Sachen. Also schlussendlich weiß wirklich niemand irgendwas darüber warum eine Autoimmunerkrankung entsteht. Keiner weiß irgendwas, wie man das heilen kann. Alles was man macht ist den Menschen Cortison geben, oder Prednisolon, um alles einfach mal runterzufahren. Und was die Schilddrüse angeht, wenn das Gewebe zerstört, wird dann kann man natürlich das Hormon was das Gewebe produzieren sollte ersetzen. Indem man L- Thyroxin verschreibt und im Falle eines Typ 1 Diabetes macht man dasselbe. Da wird das Bauchspeicheldrüsengewebe vom Körper angegriffen, Insulin kann nicht produziert werden. Also gibt man Insulin zusätzlich.

In der alternativen Gesundheitsszene wird an mehreren Stellen von Laien anekdotisch berichtet, dass sie zum Beispiel aufhören konnten ihre Schilddrüsenmedikamente zu nehmen. Dass die Schilddrüse dann doch normal ist. Man hört auch immer wieder von Leuten, die ihre rheumatoide Arthritis mit einer entsprechenden vegane oder keine Ahnung plant-based, Starch Solution Ernährung in den Griff kriegen. Venus Wiliams, die Tennisspielerin hatte auch irgendeine Autoimmunerkrankung aufgrund derer sie – War es Venus oder Serena Williams? - Ich weiß es jetzt nicht mehr…Eine der Williams Schwestern hatte eine Autoimmunerkrankung und ist deswegen vegan geworden und hat die Krankheit damit in den Griff bekommen.

In der medizinischen Literatur findet man da nicht wirklich was drüber. Man findet allerdings was darüber, dass  manche Autoimmunerkrankung mit Nährstoffen einhergehen. So zum Beispiel Morbus Basedow und Hashimoto mit Gluten-Intoleranz.  Und Typ 1 Diabetes zum Beispiel mit dem Verzehr von Milchprodukten im Säuglingsalter. Aber so richtig definitiv kann da keiner sein Finger drauflegen. Und die die Leute ,die das halt am eigenen Leibe erfahren haben, können wahrscheinlich auch nicht genau sagen was die Ursache ist.

Und deswegen komme ich jetzt mal auf meine Erfahrung im True North zu sprechen als auch auf meine Erfahrung mit meiner Hausärztin im Allgemeinmedizin Blockpraktikum. Die mich nämlich auch im Zusammenhang von Schilddrüsenerkrankung dann mal fragte: „Und kann sowas auch weggehen?“ Und ich so: „Laut Online Quellen im Internet mein ich schon, dass das weggehen könnte. Aber Ich verstehe nicht wieso?“ –  „Ja, das ist richtig. Das kann weggehen. Und keiner weiß wieso und warum.“ 

Keiner weiß was man machen - also konkret - zumindest meine Hausärztin wusste es nicht und wenn überhaupt jemand weiß was man machen kann dann sind das die Herrschaft im True North, weil die zum Beispiel rheumatoide Arthritis sehr erfolgreich damit Wasserfasten und mit einer fettarmen, vollwertigen, pflanzlichen, SOS-freien Ernährung behandeln und der Sch*** an der ganzen Sache ist leider, dass man da keine Garantie aussprechen kann.

 

Ich habe im True North die Meryl aus New York kennengelernt. die unter rheumatoider Arthritis litt und die Krankheit war absolut weg während sie Wasser fastete und als sie wieder anfing zu essen, war es wieder da, was sehr frustrierend für die arme Meryl war. Ich weiß nicht wie der aktuelle Stand der Dinge bei ihr ist.

Und daher, ja, man kann das machen bei Autoimmunerkrankungen. Es kann einem aber niemanden einer Garantie dafür geben, dass das auch passiert. Also wenn ich jetzt persönlich eine Autoimmunerkrankung hätte, dann würde ich auf jeden Fall das machen was im True North auch passiert. Nämlich fettarm, vollwertig, pflanzlich, SOS-frei essen. Man weiß das Gluten mit Autoimmunerkrankung häufig vergesellschaftet ist. Also Glutenintoleranz. Mann weiß auch, dass ähm ein zu hoher Salzkonsum zumindest bei Mäusen, soweit ich weiß, das Immunsystem stören kann. Ich gehe auch davon aus, dass endokrine Disruptoren oder sowas, vielleicht aus Plastik, da Einfluss draufhaben. Aber schlussendlich weiß überhaupt keiner irgendwas. Und man kann das probieren, keiner kann eine Garantie geben, dass es auch wirklich beim funktioniert. Ich weiß auch nicht wie lange man das durchziehen muss, dass es funktioniert. Aber das ist eh, was sie die beste Ernährung auf der Welt ist. Da kann man nichts falsch machen.

Ja, das ist sowohl frustrierend als auch vielleicht hoffnungsgebend. Und abschließend kann ich sagen: Man kann wahrscheinlich nicht alle Autoimmunerkrankungen heilen. Man kann Autoimmunerkrankung nicht garantiert teilen und wenn man sie heilen kann, weiß keiner was die wirkliche Ursache von dem ist was man gemacht hat. Ich denke es macht Sinn, das mal auszuprobieren. Ich mein, besser als Cortison nehmen, oder? Und ich find diese Antwort auch irgendwie total primitiv. Ja, Cortison. Abgesehen davon, dass Kortison natürlich auch Nebenwirkungen hat. Wenn dir dieses Video gefallen hat dann gib mir einen Daumen hoch wenn ihr keine meiner Videos verpassen wollt ,dann abonniert mich also ciao bis bald !


Teilen:

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.