Raus aus der Lustfalle

Online-Esssucht-Programm


Der bewährte kalte Entzug für alle die schnell aus der  Lustfalle aussteigen wollen

In nur 4 Tagen keine Gelüste mehr? - Geht das? - Ja, das geht!

Mehr als 50% der Bevölkerung in der westlichen Welt sind übergewichtig, 40% sterben an Herz-Kreislauf-Erkrankungen, 8 Millionen Deutsche haben Diabetes. Alles Krankheiten, die mit der richtigen Ernährung zu verhindern, in vielen Fällen sogar zu heilen sind.

Den meisten Menschen gelingt es demnach nicht sich ausreichend gesund zu ernähren, um nicht krank zu werden oder sich wieder zu heilen. Erfahrungsgemäß fehlt ihnen jedoch nicht das Wissen, wie man sich gesund ernährt, sondern sie kriegen es einfach nicht hin. Sie selbst, und meistens auch ihr Arzt, unterstellen ihnen dann, dass sie einfach nicht genug Disziplin haben. - Dabei ist nichts weiter von der Wahrheit entfernt.

Als ich im Krankenhaus mal einen 180 kg schweren Diabetiker traf, dem ich vorschlug an dem Diabetiker-Schulungs-Programm des Krankenhauses teilzunehmen, ein Programm, welches in den ersten 2 Tagen aus fettarmer, pflanzlicher Nahrung bestand, wurde ich in der Folge Zeuge, wie dieser Mann bei meinem Vorschlag in Tränen ausbrach. Da war mir klar: Hier geht etwas viel Tiefgründigeres vor als nur mangelnde Disziplin.

Damals fing ich an mit meinen Recherchen zum Thema "Essen als Sucht" und stellte natürlich fest, was auch die Wissenschaft schon herausgefunden hatte, dass durch Essen, bzw. bestimmtes Essen, dieselben Bereiche im Gehirn aktiviert werden, wie beim Drogenkonsum.

Wir haben es demnach mit einer abnehmwilligen Gesellschaft zu tun, die weiter Substanzen konsumiert, nach welchen sie süchtig ist. Und so weiter dick bleibt.

Man stelle sich das beim Rauchen oder beim Alkoholismus vor: Statt einer Schachtel Zigaretten am Tag, soll der Raucher einfach weiter nur 2 Zigaretten rauchen. Oder der Alkoholiker statt eine Flasche Schnaps nur noch 2 Gläschen. - Bei diesen Beispielen ist jedem klar, dass der Vorsatz zum Scheitern verurteilt ist, aber bei der Esssucht versuchen wir wieder und wieder und immer aufs Neue, die Substanzen, nach denen wir süchtig sind, einfach in geringerer Dosis, kontrolliert durch das Zählen von Kalorien oder Punkten, so im Rahmen zu halten, dass wir die negativen Konsequenzen nicht ausbaden müssen.

Erfahrungsgemäß funktioniert das nicht. Die Rückfallquote von Esssüchtigen ist noch höher als die von Alkoholikern, sicher auch deshalb, weil in den Köpfen der Menschen absolut nicht verankert ist, dass es sich auch hier um eine Sucht handelt, denn die Substanzen sind allgegenwärtig.

Die Raus aus der Lustfalle-Challenge unterbindet alle Nahrungsmittel für drei Wochen, die hochgradig auf das Belohnungssystem wirken und funktioniert damit wie ein kalter Entzug. In der Folge ist man dann nach 4 Tagen komplett frei von allen Gelüsten oder Suchtreaktionen beim Essen. Vielleicht zum ersten Mal in seinem Leben und diese Erkenntnis ist unfassbar! Man stellt fest, dass die Schuld für das eigene zügellose Verhalten nicht bei einem selbst lag, sondern bei den Nahrungsmitteln, die man verzehrt hat. Ergo: Man muss nur 4 Tage Disziplin an den Tag legen und danach läuft alles fast wie von selbst.

In der Challenge nehme ich dich bei der Hand und führe dich durch deinen kalten Entzug. Von den Vorbereitungen zur Challenge mit Erklärung der Regeln, welche Nahrungsmittel du essen darfst, warum die Methode funktioniert etc. Es wird täglicher Webinare geben, in welchen die Teilnehmer Fragen stellen können, ich stehe in einer WhatsApp-Gruppe 24/7 für Fragen zur Verfügung, ich liefere dir haufenweise Rezepte und halte dich bei der Stange.


Und nach der Challenge, triffst du deine Essensauswahl endlich wieder mit deinem Verstand und nicht mit deinem Belohnungssystem.

Hier lernst du deine Esssucht endlich zu durchbrechen, zu verstehen und die Verhaltensmuster aufzugeben, die dich dazu führen die Kontrolle über Essen zu verlieren.

Wann ist die Raus aus der Lustfalle-Challenge für dich?

  • Wenn du endlich nicht mehr wie automatisiert nach jeder Süßigkeit greifen willst, die sich in deiner Umgebung befindet
  • Wenn eine fettarme, vollwertige, pflanzliche Ernährung für dich Sinn macht, es aber an der Umsetzung hapert
  • Wenn du seit Jahren darum kämpfst Gewicht zu verlieren, seien es 5 oder 25 kg
  • Wenn du alles in deinem Leben in den Griff kriegst, nur dein Gewicht und dein Essverhalten nicht
  • Wenn du ständig ins Fitnessstudio rennst, um das zu viel Gegessene wieder abzutrainieren
  • Wenn du alleine nicht durchhalten kannst
  • Wenn du endlich wieder keine Süßigkeiten-Impulskäufe tätigen willst
  • Wenn du vegan geworden bist um abzunehmen, es aber nicht funktioniert hat
  • Wenn du den schnellsten Weg suchst, dich aus der Lustfalle zu befreien
  • Wenn du den Glauben an Wunderdiäten aufgegeben hast
  • Wenn du wissen willst, was du essen musst, um keine Gelüste mehr zu haben und nachhaltig abzunehmen
  • Wenn du dein Essen nicht wiegen oder Punkte/Kalorien zählen willst
  • Wenn du dich satt essen willst
  • Wenn du Typ-2-Diabetes oder Bluthochdruck hast und schnell Resultate in deinen Werten sehen möchtest
  • Wenn du Tricks, Tipps und Unterstützung suchst um durchzuhalten
  • Wenn du dich nur 4 Tage diszipliniert verhalten möchtest und nicht für den Rest deines Lebens
  • Wenn du nie wieder der Mensch sein willst, der die Kontrolle über Essen verlierst

Wann ist die Challenge nicht für dich?

  • Wenn du dich nicht an die Regeln halten willst
  • Wenn du gerade ein mega-anstrengende Zeit im Beruf hast oder sonst wie stark unter Stress stehst

Die Raus aus der Lustfalle-Challenge ist das Programm, dass dir zeigt, dass nicht DU schuld daran bist, dass du deine Ernährung nicht in den Griff kriegst, sondern deine Nahrungsauswahl.


Betreut wirst du in einer WhatsApp-Gruppe mit Gleichgesinnten, die dich motivieren und mitreißen und dich an ihren Erfolgen teilhaben lassen. Auch ehemalige Teilnehmer helfen dir durchzuhalten, indem sie ihre Geschichten und Erfahrungen mit dir teilen. - Allein der Wert der WhatsApp-Gruppe ist regelrecht unbezahlbar!

Was ist die Raus aus der Lustfalle-Challenge

Erklärung


Über mich

Mein Name ist Silke Rosenbusch und ich bin Medizinstudentin kurz vor dem Abschluss. Meine besondereres Interesse sind die Prävention von Zivilisationskrankheiten sowie Suchterkrankungen.
Während der Arbeit auf einer Station für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes, im Rahmen meines Studiums, fiel mir auf wie nah sich beides sein kann und dass Fehlernährung für viele Menschen einer Sucht gleichkommt. Viele Übergewichtige und Zivilisationskranke erfüllen die Kriterien des Abhängigkeitssyndrom bezüglich hochkalorischer Nahrung. Sie lindern ihre negativen Emotionen damit auf die selber Art und Weise, wie es Alkoholiker tun. 

In der Folge entwickelte ich eine Methode wie man auch von Essen einen "kalten Entzug" durchführen kann, indem man bestimmte Nahrungsmittel für eine Zeit konsequent meidet. Mit Meinung dieser Nahrungsmittel hören dann Gelüste nach ihnen schlagartig nach nur 4 Tagen auf und man fühlt sich frei von ständigen Gelüsten, die einem bei jeder Diät einen Strich durch die Rechnung machen.

Profitieren können hier nicht nur Binge Vater, auch Zuckersüchtige und solche die jeden Abend eine Tüte Chips vor dem Fernseher leer machen müssen und keinen Weg finden ihr Verhalten zu ändern.

Die Regeln

- 500 g stärkefreies Gemüse als allererstes am Tag essen 
(das ist jegliches Gemüse außer Mais, Kartoffeln Pastinaken, Rote Beete, Kürbis und  
gekochte Möhren)
- insgesamt 1 kg stärkerfreies Gemüse am Tag essen
- tendenziell Gemüse vor Obst vor Stärke/Hülsenfrüchte
- so viel Essen bis man satt ist

Nicht-challengetauglich ist:
- Fleisch 
- Fisch
- Eier
- Milchprodukte
- Öl, Trockenfrüchte
- fetthaltige Früchte wie Avocados, Oliven, Durian, Nüsse, Kakaobohnen
- Trockenfrüchte
- glutenhaltiges Mehl
- Smoothies und Säfte
- Sojaprodukte und alles was verarbeitet ist
- Außerdem Koffein sowohl aus Kaffee als auch aus Tee (grün und schwarz)
- Zucker aber ebenso Agavendicksaft. Ahornsirup. Reissirup und ähnliche Ersatzzucker. 
- Keine kalorienfreien Süßstoffe und auch kein Stevia, kein Süßholz in Tees
- Alkohol und alle anderen Drogen (Zigaretten, Cannabis und härtere Sachen)

Challengetauglich ist:
Obst, Gemüse, glutenfreies Getreide, Hülsenfrüchte, zucker- und fettfreie Zusätze wie Senf, Salz, Sojsauce etc. in Mengen zum Würzen

Das Gemüse am Morgen ist erforderlich um satt zu bleiben und nicht bereits nach 2 Stunden wieder Hunger zu haben, was viele Zuckersensible an sich beobachten. Es liefert es Eiweiß und Ballastoffe und sorgt für langsamerere Resorbtion der Kohlenhydrate.

Weil so viele Menschen mich gefragt haben, ob die Challenge auch als Dauerernährung taugt, mache ich mittlerweile eine einzige Ausnahme bei den Nüssen, damit die Raus aus der Lustfalle-Challenge auch als lebenslanges Programm weitergeführt werden kann und weil es die Sucht nicht triggert:

Es ist empfehlenswert täglich 1 TL Chia oder Leinsamen (gemahlen) zu essen, um ausreichend Omega-3-Fett zu sich zu nehmen sowie eine Paranuss täglich zu konsumiere um seinen Bedarf an der hochpotenten Antioxidanz Selen zu konsumieren. 

Sonst keine weiteren Nüsse und Samen!!!


Mehr Info zu Hof Butenland hier: https://www.stiftung-fuer-tierschutz.de


Inhalte


Einführung

- Die Regeln
- Welche Nahrungsmittel können süchtig machen und warum?

- Video: Was ist zu beachten?

- Deine Einkaufsliste

- Wie man sich am besten Kaffee abgewöhnt

- Deine Vorbereitung

- Der "Raus aus der Lustfalle-FoodPlan"

- Aufgabe: Lass mich wissen, was du erreichen willst

Tag 1

Tag 1 - Am Anfang mag es schwer aussehen, aber am Anfang ist alles schwer
Video: Challengetag 1

Rezept: Kürbischilli für Faule

Tag 2

Tag 2 - Ich hab Durst!

Video Tag 2: Warum du genug trinken solltest und wie du deine Zufriedenheit steigern kannst

Rezept: Gefüllte Paprika

Tag 3

Tag 3 - Die Gruppe, dein Tribe!
Video Tag 3: Warum die Gruppendynamik so wichtig ist

Rezept: Curry-Senf-Dill-Sauce

Tag 4

Tag 4 - Magie

Video Tag 4: Warum nach 4 Tagen die Zuckergelüste vorbei sind

Rezept: Ratatouille

Tag 5

Tag 5 - Beziehungen

Video: Über Co-Abhängigkeit
Rezept: Hirse mit Mangold und Erbsenschoten


Tag 6

Tag 6 - Es groovt sich ein
Video Tag 6: Essen gehen während der Challenge

Rezept: Karibische Orangen-Kürbis-Suppe

Tag 7

Tag 7 - Sport

Video Tag 7: Über den Sinn des Lebens

Rezept: Milchreis mit Ingwer und Blaubeeren


Tag 8

Tag 8 - Neue Ziele setzen

Video Tag 8: Es wird lecker!!!
Rezept: Tzatziki


Tag 9

Tag 9 - Stress

Video Tag 9: Stress vs. Sinnhaftigkeit

Rezept: Reispfanne mit Kichererbsen und Physalis

Tag 10

Tag 10 - Geschmacksknospen werden nur 12 Tage Tage alt

Video Tag 10: Essen ist nicht das Wichtigste im Leben

Rezept: Herzhafte französische Linsen

Tag 11

Tag 11 - Wenn deine Sucht Liegestützen macht

Video Tag 11: Dein Essen verarscht dich

Rezept: Carob-Birnen-Flocken

Tag 12

Tag 12 - Muss ich das jetzt für immer machen?

Video Tag 12: Gedanken über die Nach-Challenge-Zeit

Rezept: Apfelmus-Vinaigrette

Tag 13

Tag 13 - Das könntest du sein

Video Tag 13: Den Arsch hoch kriegen wird plötzlich leichter!
Rezept: Butternuss-Kürbis-Suppe mit Spinat


Tag 14

Tag 14 - Was ist so schlimm an Stevia?

Video Tag 14: Essen und andere Süchte

Rezept: Romana-Sandwiches

Tag 15

Tag 15 - Du und die Außenwelt

Video Tag 15: Kein "People-Pleasing" mehr!
Rezept: Blumenkohl-Süßkartoffel-Suppe


Tag 16

Tag 16 - Haut, Haare und alles drum herum

Video Tag 16: Die Errungenschaften der Raus aus der Lustfalle-Challenge

Rezept: Penne mit Champignon-Cremesauce


Tag 17

Video Tag 17: Zu viel des Guten

Video Tag 17: Überessen

Rezept: Asiatische Curry-Quinoa-Schale


Tag 18

Tag 18 - Zucker

Video Tag 18: Essensdrogen und andere Drogen

Rezept: Schwarze Bohnen mit Bamatireis und Rucola


Tag 19

Tag 19: Stressbewältigungsstrategien

Video Tag 19: Wie Adrenalin die Zufriedenheit beeinflusst

Rezept: Rote Linsen Suppe


Tag 20

Tag 20 - Heilung

Video Tag 20: Essen ist ein Marathon

Rezept: Feuriger Hirse-Linsen-Salat

Tag 21

Tag 21 - Nie wieder Diät!

Video Tag 21: Wenn die Ernährung wieder funktioniert

Rezept: Veganes Reis Pilaw

Nach der Challenge:
Video Woche 1

Jeder ist schon mal rückfällig geworden

Video Woche 2

Können Suchtesser Cheatdays einhalten? (Am Beispiel des Alkohols)

Video Woche 3

Warum man Cheatdays planen muss

Video Woche 4

Es ist täglich deine Aufgabe, dein Leben zu verbessern

Video Woche 5

Selbstwirksamkeit und Sozialbilität

Video Woche 6

Aber ich will mich nicht dauernd mit Essen beschäftigen


Oben drauf gibt es inklusive den "Raus aus der Lustfalle-FoodPlan" mit 47 challengetauglichen Rezepten!


Häufige Fragen


Wann geht die Challenge los und wann endet sie?

Das Programm startet am 19. September 2020. Er beginnt mir den initialen 3 Wochen der eigentlichen Raus aus der Lustfalle-Challenge und wird gefolgt von 5 Wochen der Nachbetreuung.

Wie lange habe ich Zugang zu dem Kurs?

Wie hört sich lebenslang an? Nachdem du den Kurs gebucht hast, hast du dauerhaft Zugriff auf die Inhalte und kannst die Challenge jederzeit wiederholen und zwar auf allen mobilen Endgeräten!

Was, wenn mir der Kurs nicht gefällt?

Du hast selbstverstöndlich ein 30-tägiges Rückgaberecht!


Wie kann ich den Kursbeitrag bezahlen?

Die Kursbeiträge werden über Elopage abgewickelt. Elopage ist ein deutscher Anbieter, bei dem man neben Kreditkarte auch per Überweisung oder Paypal zahlen kann. 


30 Tage

Geld-zurück-Garantie

Solltest du dich aus irgendeinem Grund nach dem Kauf gegen das Programm entscheiden hast du 30 Tage Zeit dein Geld zurück erstattet zu bekommen!


Das sagen die Teilnehmer:

“Ich will Dir nochmal ganz herzlich danken, dass Du diese Challenge
erfunden hast, denn ich konnte in diesen 3 Wochen endlich wieder
erfahren, wie sich "normales" Verhalten anfühlt.
Man kann mich wohl als extrem zuckersensibel/-süchtig betrachten, denn ich kann damit nicht mehr aufhören, wenn ich einmal angefangen habe. Ich sehe zwar nicht so aus, bin schlank, vermutlich auch, weil ich viel Sport treibe, aber ich neige zu Binge-Eating-Anfällen, die vorher genau geplant wurden (zwanghaft wie ich finde).(...) Ich habe in dieser Challenge extrem viel über mich gelernt, vor allem die täglichen Webinare fand ich super, weil ich mich zusätzlich verpflichtet fühlte, dass jetzt durchzuziehen.(...) Und die WhatsApp-Gruppe finde ich auch nochmal deutlich persönlicher. Großartige Idee! Das Geld investiert zu haben habe ich nicht eine Sekunde bereut, ich fühlte mich sehr gut betreut und wahrgenommen.(...) Meine Impulskontrolle ist wieder da und das empfinde ich als größtes Geschenk. Denn die funktionierte wirklich gar nicht mehr, nur noch, wenn ich unter anderen Menschen war, aber sobald ich allein war, und Süßes rumstand, gab es kein Halten mehr. Ich möchte mir dieses gute Gefühl unbedingt erhalten.(...) Mir geht es jedenfalls sehr, sehr gut und dafür danke ich Dir sehr!”

Sonja

“Hallo Silke, ich habe die Challenge in einer etwas schwierigen Zeit gestartet. Anfang Dezember musste ich mich einem Eingriff unterziehen: Hautkrebs im Gesicht, das leider eine größere Sache war. Die anschließende Wundheilung machte Probleme. Da war ich schon ziemlich genervt. Dazu lagen, wie in der (Vor-)Weihnachtszeit üblich, überall Plätzchen und Gänsebraten rum…Ich war drauf und dran einen Rückzieher zu machen. Der Zeitpunkt war einfach ungünstig. Aber ich bin es dann doch angegangen – am ersten Januar. Eine gute Entscheidung, wie ich jetzt weiß.
Ich wurde in 21 Tagen durch die Challenge geführt, „an die Hand genommen“, mit Hilfe von täglichen Webinaren (ich konnte nicht immer teilnehmen) und einer sehr aktiven WhatsApp-Gruppe. Fragen, Tipps, Infos… wurden entweder sofort geklärt, per WhatsApp oder Mail oder im abendlichen Webinar.
Was bleibt? Ich habe Kontrolle über mein (geändertes) Essen zurück, ich bin den ganzen Tag satt und zufrieden und habe keinerlei Gelüste auf Süßes. Einiges werde ich beibehalten: Gemüsefrühstück, täglich Hülsenfrüchte, Kaffeegenuss deutlich reduzieren. Übrigens: ich habe vier Kilos abgenommen.
Vielen Dank und liebe Grüße”

Petra

“Liebe Silke,
Vielen Dank für die Erfahrung dieser Challenge. Was drei Wochen so alles bewirken können...
Ich habe mich eine ganze Weile nicht an die Challenge herangetraut, weil einiges doch so ganz anders ist, als wie ich mich bisher ernährt habe und was man so draußen in der Gesellschaft zu Essen bekommt. Auch wenn ich mich überwiegend vegan ernähre, aber das geht ja mittlerweile auch reichlich ungesund.
Nachdem ich es einfach nicht geschafft habe, länger die Finger von meiner Drogennahrung zu lassen (Chips und ähnliches gewürztes Knabberzeug), ich trotz meinem Wissen über gesunde Ernährung mein Übergewicht Ü100 einfach nicht reduziert bekommen habe, ich mich mental damit schlecht gefühlt habe und meine Blutzuckerwerte über die letzten 1-2 Jahre kontinuierlich nach oben gingen und nun eigentlich eine Anpassung der Diabetes Medikation angestanden hätte, habe ich es gewagt und mich zu der Challenge angemeldet.(...) Die ersten Tage fiel es schon schwer, eingefahrene Wege zu verlassen und sich an die Regeln zu halten. Und ohne den Rahmen des Online-Kurses, der Webinare und der WhatsApp-Gruppe hätte ich wahrscheinlich an Tag 2 oder 3 hingeschmissen. Die Gruppe gibt einem viel Motivation. Und die Erfahrungen, die man macht auch. Dass frischer Brokkoli am Morgen wirklich aromatisch und lecker ist. Dass Haferflocken mit Wasser warm und mit einer zerdrückten Banane tatsächlich süß genug sind. Dass Salatdressing und Saucen auch ohne Öl oder Fette lecker werden.(...) Schwierig empfand ich anfangs, dass die Essenszubereitung viel mehr Zeit in Anspruch genommen hat, denn mittags eine Stulle einpacken oder notfalls mittags schnell zum Bäcker zu gehen, fällt weg. Man muss sich mehr organisieren, aber da kommt man mit der Zeit ja auch mehr in die Routine. Die Ergebnisse sind es auf jeden Fall wert gewesen. (...) Ich habe in drei Wochen 5 Kilo abgenommen, in dem ich mich wirklich satt gegessen habe. Und das Beste, meine Blutzuckerwerte haben sich deutlich reduziert.
Ich fühle mich super und habe das Gefühl, viel mehr Energie und Abwehrkräfte zu haben. Und vor allem habe ich die Erfahrung, dass ich es hinkriege, es anders und besser zu machen."

Birte

Silke, mach weiter so. Ich bin begeistert! – Mein Binge Eating gehört bis jetzt der Vergangenheit an und das bleibt hoffentlich auch so!

Thea

“Hallo Silke,

eigentlich wollte ich nur mein Binge Eating in den Griff bekommen. Das hat funktioniert und auch wenn ich mich nicht mehr 100% challengetauglich ernähre, hat es bis heute angehalten.

Ich habe hin- und wieder Gelüste, aber mit dem Wissen, dass Du während der Challenge vermittelt hast, gelingt es mir diese in den Griff zu bekommen. Außerdem ist meine Ernährung viel gesünder geworden und es schmeckt mir total gut. Diese Erfahrung, dass die Geschmacksnerven nur 10-12 Tage alt werden, war ein richtiges WOW Erlebnis. Bei mir fing es glaube ich sogar schon füher an. Es ist schwer Verhalten zu ändern, aber mithilfe der Gruppe hat es geklappt. Es hat sich für mich total gelohnt und ich werde auch bei den nächsten Challenges dabei sein.

Alles Liebe!

Thea

“Liebe Silke , ich will hier mal DANKE sagen für deine wunderbare Arbeit. Ich habe nach Jahrzehnten voller Diäten endlich das Gefühl es verändert sich etwas. Es liegt sicher noch ein langer Weg vor mir, das glaube ich auch, aber endlich kann ich mich satt essen ..und ICH treffe wieder die Entscheidung was und wann ich etwas esse. Ich fühlte mich JAHRE schlecht und wie eine Niete, weil ich es trotz besseren Wissens und größter Disziplin nicht geschafft habe mich den Versuchungen zu widersetzen. Ich weiß jetzt wie es geht und selbst wenn Rückfälle kommen, traue ich mir zu, den Weg weiterzugehen, auch weil ich mich einfach "bombe, sensationell geil " fühle. Deine Betreuung ist spitzenmäßig und ich freue mich auf den Member-Bereich der sicher helfen wird, auf dem richtigen Weg zu bleiben. Was ich noch sagen will: für mich natürlich spitze , aber , für den Einsatz den du da bringst , alleine die vielen Stunden Webinar und quasi immer-Erreichbarkeit ... der Kurs ist viel zu billig!!! Ich verstehe die Scheu, etwas was du vorher umsonst gemacht ,jetzt "teuer" zu verkaufen und auch die Angst "wenn es zu teuer ist , meldet sich keiner an" aber der Kurs ist jeden einzelnen Euro und viele mehr wert . Danke !

Doerte

“Dies war nicht die erste Raus-aus-der-Lustfalle an der ich teilnahm. Es war allerdings die beste, denn die abendlichen Webinare mit Silke und den anderen Teilnehmern, sowie der rege Austausch in unserer WhatsApp-Gruppe haben mich unglaublich motiviert und super viel Spaß gemacht. Die Auswirkungen auf Körper, Geist und Seele waren nicht neu für mich, sind aber jedes Mal wieder faszinierend. So extrem wie diesmal habe ich die Verbesserung meiner seelischen Stabilität und die positiven Auswirkungen nicht gespürt. Ich denke das lag an der intensiven Betreuung von Silke, gepaart mit dem Gruppenzusammenhalt und dem dortigen Austausch über Erfahrungen (und vieler Rezeptideen).

Ich kann den betreuten RadL-Kurs allen wärmsten empfehlen, die Probleme mit ihrem Essverhalten haben und in den Griff bekommen möchten. Es fällt so bedeutend leichter, als wenn man sich versucht, alleine aus der Lustfalle zu befreien. Das ich nun auch bei den zukünftigen Kursen teilnehmen kann, finde ich spitze. Da werde ich bestimmt wieder mit dabei sein.

Ich danke dir herzlich, Silke!

Annette

  • 8 Wochen Kursinhalte
  • FoodPlan
  • Lebenslanger Zugang
  • Betreuung in Facebook-Gruppe
  • Code zur Verrechnung des Kursbeitrags mit der nächsten betreuten Challenge

Individuelle Ratenzahlungsmodell werden im Verlauf

nach Klick auf  den Button angezeigt

Raus aus der Lustfalle

glücklich - dünn - frei

Copyright 2020, Silke Rosenbusch   -   Datenschutz    Impressum

Zur Werkzeugleiste springen