Im Geburtsvorbereitungskurs wurde uns geraten in den letzten 6 Wochen vor der Geburt weder Zucker noch Weißmehl zu essen. Und obwohl ich diese beiden Nahrungsmittel ja in der Regel eh meide, interessierte mich brennend, warum das medizinisch so ist. Und tatsächlich gibt es dafür eine plausible physiologische Erklärung. Zucker und Weißmehl führen zu hoher Insulinausschüttung und das wiederum zu hoher Prostaglandinausschüttung. Prostaglandine vermitteln nicht nur Schmerzen, sondern sind auch entscheidend für die Wehentätigkeit. Wenn schon weit vor der Geburtseinleitung viele Prostaglandine produziert werden, wirken sie (einfach ausgedrückt) nicht mehr gut, wenn es drauf ankommt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Hier geht's zum Raus aus der Lustfalle MEMBER-Bereich: https://elopage.com/s/foodismedicine/raus-aus-der-lustfalle-membership

Hier zum Raus aus der Lustfalle-Selbstlernkurs: https://elopage.com/s/foodismedicine/raus-aus-der-lustfalle-online-esssucht-programm-diy

Mein Buch "Raus aus der Esslust-Falle" bei Amazon: https://amzn.to/3mptSod


Willst du mehr erfahren?
Einfach E-Mail eintragen und Newsletter abonnieren!