Genuss vs. Missbrauch vs. Sucht

Für manche Menschen sind Genussmittel genau das, was der Name sagt. Genuss. Solche Menschen lassen ein halb gegessenes Tiramisu mit der Aussage: "Jetzt bin ich satt" stehen. Andere wiederum konsumieren sie anfallsartig, um Gefühle zu regulieren für die sie keine andere Verarbeitungsstrategie erlernt haben. Dieses Verhalten ist sehr häufig aber offiziell wird hier noch nicht von Sucht gesprochen sondern offiziell von schädlichem Gebrauch. Ein süchtiger braucht dieses Mittel täglich oder mehrmals täglich in bestimmten Dosen und am besten auch zum Halten eines bestimmten Pegels. Defiitionsgemäß gibt es zwischen Missbrauch und Sucht Unterschiede. Beides fußt jedoch auf denselben Mechanismen und ist schädlich.


Hier geht's zum Raus aus der Lustfalle MEMBER-Bereich: https://elopage.com/s/foodismedicine/raus-aus-der-lustfalle-membership

Hier zum Raus aus der Lustfalle-Selbstlernkurs: https://elopage.com/s/foodismedicine/raus-aus-der-lustfalle-online-esssucht-programm-diy

Mein Buch "Raus aus der Esslust-Falle" bei Amazon: https://amzn.to/3mptSod


Willst du mehr erfahren?
Einfach E-Mail eintragen und Newsletter abonnieren!



2 Comments

  1. Pingback: Wie fängt man am besten mit Gemüsefrühstück an? - Silke Rosenbusch

  2. Pingback: Selbstsabotage in der Esssuchttherapie - Silke Rosenbusch

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.